Mickey ( geb. 11/2018, männlich, kastriert)

Stand: 30.03.2021

 

Mickey – hat das Leben für sich entdeckt

 

Mickey und der bereits glücklich vermittelte Rüde Dias wurden als Welpen 2019 aufgenommen in einer abgelegenen privaten Tierstation. Sie lebten dort auf freiem Gelände in einem Hunderudel. An Vermittlung dachte man lange nicht, da insbesondere Mickey ängstlich war und sich vor Menschen fürchtete. Nach der Vermittlung des Hundebruders Dias ist nun auch Mickey mehr und mehr aufgetaut. Spaziergänge mit ihm zeigten eine neue Seite von ihm mit Offenheit und gleichzeitig großer Verbundenheit mit der Stationsleiterin. Seine Freude an dem Neuen zeigt sich in jeder Geste.

 

Der mittelgroße Rüde Mickey hat eine Schulterhöhe von 53 cm und wiegt 15 kg. Er lernt schnell und geht inzwischen auch gut an der Leine. Mit Artgenossen kommt er bestens aus. Die Rudelhaltung ist die natürliche Hundeschule vieler Vierbeiner, die von Menschen misshandelt oder einfach nur verlassen wurden. Welpen gibt sie Sicherheit und ein volles Lernprogramm in der Sprache der Tiere.

 

Mickey hat nun das Leben für sich entdeckt. Er zeigt sich als lernbegierig und viel offener, als man es ihm vorher zugetraut hätte. Mit seinen 2,5 Jahren (geb. Nov. 2018) sollte ihm die Welt noch offen stehen, zumal er im Januar 2021 nach einem Routinetest mit Mittelmeercheck als kerngesunder Hund hervorging. Natürlich ist Mickey auch vollständig geimpft und kastriert.

 

Das Einzige, was es bei Mickey zu beachten gilt: Mickey kann klettern wie eine Katze, auch über hohe Zäune. Ein Gartenzaun ist für ihn also kein Hindernis, wenn er etwas sieht, was ihn dazu veranlassen könnte „in Kontakt kommen zu wollen“.

Mickey_Film.mp4
MP3-Audiodatei [5.6 MB]