Billy (1 Jahr, männlich, kastriert) - reserviert

Stand: 16.06.2018

Billy – vergessene Fellpflege, vergessener Hund

Der reinrassige Cockerspaniel Billy (44 cm Schulterhöhe, 13 kg) lebte als freundlicher Rüde bei einer Familie mit Kind. Psychische Probleme der Menschen führten zu Vernachlässigung von Kind und Hund, sodass Behörden einschritten für das Kind. Der Hund hatte Glück, dass sein Schicksal (die Straße) bekannt wurde und er kurz danach von der Straße geholt werden konnte.

Welches Ausmaß die Vernachlässigung des erst einjährigen Rüden hatte, zeigen seine Ohren am deutlichsten. Solche Platten sah man selten zuvor. Wie immer folgte das komplette Programm eines Neuankömmlings, das wegen der totalen Verfilzung den Weg zum Tierarzt nahm, denn hier war es eine Meisterarbeit, Ohren von Filzplatten trennen zu können. Gleichzeitig wurde Billy auch kastriert, da er in der Tierstation beim Anblick von Hundemädels zusehends aufblühte, sodass hier Handlungsbedarf bestand. Die Reihenfolge der „Anwendungen“ eines Neuankömmlings musste daher kurzerhand umgestellt werden.

Billy wird als besonders lieber Cockerspaniel uns beschrieben. Er kennt Menschen, liebt das Leben mit anderen Hunden und ist allem und allen gegenüber aufgeschlossen. Sobald ein Mensch in der Nähe ist, gilt sein Blick diesem in der Hoffnung, eine Zuwendung zu erhalten. Hier mangelte es ganz offensichtlich in letzter Zeit. Wie das Kind, das man ebenso bedauern darf, in der Abgeschiedenheit eines Zimmers mit Billy umging, wissen wir nicht, denken aber, dass Billy anhand seines fröhlichen Wesens, hier nicht misshandelt worden ist. Auch ist er normal genährt. Wahrscheinlich war Billy Seelentröster und bester Freund.

Für Billy suchen wir bald nach einem verlässlichen Zuhause, in dem er nicht Retter für Menschen in seelischer Not sein muss, sondern er Freude und Aufmerksamkeit spüren darf mit gemeinsamen Unternehmungen, denn Cockerspaniel sind Hunde, die gerne Fährten lesen und meist Wasser lieben. Natürlich gehört Fellpflege auch zum absoluten Muss bei dieser Art Hunde. Besonders die Ohren sind hier sehr sensibel, nicht nur vom Behang, sondern auch die Pflege des Inneren der Ohren muss bei Cockern im Auge behalten werden und es sollten geeignete Näpfe bereit stehen, bei denen die Ohren nicht im Napf hängen können.

Billy ist noch sehr jung und wir wünschen ihm, dass er im zweiten Anlauf eine Tür in ein glückliches Hundeleben geöffnet bekommt.