Der Tierfreunde-Ticker: *** Midas (Katzen-Überblick) mit neuem Text und Bildern *** Lulu (Welpen und Junghunde) neu eingestellt mit 7 neuen Bildern plus Filme *** Dana (Katzen-Überblick) neu eingestellt mit Bildern *** Dante (Katzen-Überblick) neu eingestellt mit Bildern *** Phoebus (Rüden) neu eingestellt *** Myrto (Hündinnen) neu eingestellt mit neuen Bildern plus Film *** Omar (Katzen-Überblick) jetzt mit Film *** /marquee>

 

HERZLICH WILLKOMMEN

 

bei den Tierfreunden Athen!

 

Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt im Moment folgenden Tieren/Aufgaben/Ereignissen:

  

Stand: 18.02.2024

 

Steffi

 

 (K)ein Weihnachtsmärchen

 

Obwohl wir sie inzwischen kennen müssten, gerade die Weihnachtsgeschichten, die von unendlichem Leid berichten, so steht das Denken immer wieder für einen Moment still, wenn man auf die leidvollen ausgemergelten Tierkörper und in fast leblose Augen sieht. Tiere, die dem grausamen Tod näher sind als dem Leben. Jedes Jahr aufs Neue. Es sind häufig die Weihnachts(urlaubs)tage, die manche Mitmenschen aufräumen und sich von Ballst befreien lassen.

 

Wie unmenschlich grausam möchte man in diesen Momenten denken und sich der eigenen Gattung mit schämen. Dabei entsteht sofort der weiterführende Gedanke, wie gut, dass das Tier, wenn auch als Wegwerfware, „frei“ gegeben wurde durch Entsorgung im Müll. So konnten sich andere Menschen dessen noch einmal annehmen. Wie wohltuend dann auf Tiere wie z.B. Odysseus und Nikos heute, nur wenige Monate später blicken zu können und deren Lebensqualität und körperliche Entwicklung mit Freude wahrnehmen zu können. 

Lesen Sie hier weiter

Stand: 06.08.2023

 

Felix

Me
nschen zerstörten sein Leben - 
 Eine lange Geschichte

 

Der Name Felix verbindet sich mit der Bedeutung „der Glückliche“. Das lateinische Wort Felix wird übersetzt mit „vom Glück begünstigt“. Ein großer Name für einen kleinen Hund mit 4,5 kg Gewicht. Den Namen erhielt der heute ca. 11 Jahre alte Rüde von seinen Vorbesitzern, die ihn als niedlichen Welpen aufnahmen. Die Welpenzeit war jedoch alles andere als glücklich und unglücklicherweise auch lange negativ prägend für den armen Kerl. Er lernte seiner, wie auch immer verursachten Angst vor der Familie, mit Schnappen zu begegnen, sodass man ihn zur Einschläferung zum Tierarzt brachte. Dieser konnte den bildhübschen verängstigten jungen Rüden jedoch nicht einschläfern und bat eine Tierschützerin ihn aufzunehmen.

 

Lesen Sie hier weiter

Stand: 15.04.2023

 

Jordan - glücklich in jeder Lebenslage

 

Wenn sprichwörtlich »etwas über den Jordan geht«, dann drückt man heute damit aus, dass etwas kaputtgegangen ist und weggeworfen wurde. Manchmal sagt man es auch, wenn jemand verstorben ist.

 

Der heute ca. dreijährige Rüde Jordan (geb. ca. 03/2020), Schulterhöhe 40 cm, 11 kg Gewicht wurde im Tierschutz aufgenommen mit einer Fußverletzung. Nach Röntgen und Diagnose des Tierarztes ist entweder ein Auto über Jordans Fuß gefahren oder er wurde z.B. in einer Tür eingequetscht. Da das Gelenk in Ordnung war, aber die Zehen gebrochen, versuchte man es mit einer Bandage des Fußes und Beins. Diese brachte nicht den gewünschten Erfolg, den Fuß in seine alte Position zurückzubringen. Es behinderte den lauffreudigen Jordan sehr und verursachte ihm unnötige Schmerzen, sodass man davon wieder Abstand nahm, zumal Jordan ohne Bandage alles kann, was seine vierbeinigen Freunde können. Im Wettrennen könnte er auf der Rennbahn noch einen vorderen Platz ergattern (vgl. Video im morgendlichen Auslauf). 

  

 

Lesen Sie hier weiter

Stand: 06.08.2022

 

Othello – liebenswert in jeder Lebenslage

 

Es gibt Tiere, denen man für einen kurzen Moment begegnet und meint, sie schon seit Jahren zu kennen. So schwärmte unsere Tierschutzkollegin, die die Tierherberge besuchte, die Othello nach langem Leidensweg aufgenommen hat. Das Leid von Othello scheint nur der Mensch zu verspüren, der ihm begegnet in Form seines Mitleids für einen großen Rüden, der trotzdem einfach nur großartig ist. 

 

Unschwer zu erkennen ist, dass Othello ein Labrador(mischlings)rüde ist von stattlichem 57 cm Schulterhöhe und 35 kg Gewicht. Trotz allem, was Othello bekannter Weise zugestoßen ist, ist Othello „the best guy in the world“ oder einfach nur „Mr. Smiley“. Seine Freude und Fröhlichkeit haben ihm viele Freunde eingebracht. Menschen, die ihn halb verhungert, schwach von der Straße holten, zum Tierarzt brachten, ihn aber nicht behalten konnten, da der Vermieter nicht zustimmte. Andere, die ihn erneut zum Tierarzt brachten und auf der Straße so gut versorgten, wie sie nur konnten, hatten sieben eigene Hunde, die Othello nicht im Rudel duldeten. Der letzte Tierarzt suchte bei bekannten Tierschützerinnen nach einem Platz für Othello und fand ihn schließlich. Hier konnte sich Othello erholen.  .......... 

Lesen 
Sie hier mehr                

Stand: 30.06.2022

 

Klairi – auf der Suche nach Stille und Geborgenheit

 

Bei manchen Tieren bricht es einem das Herz, wenn man über sie berichtet. Der Anblick eines wirklich armen Geschöpfes, der Blick desselben, seine Vergangenheit, das traurige Jetzt, die ungewisse Zukunft... Es gibt Tiere, denen nicht mehr alle Zeit der Welt bleibt, die für sich so wenig fordern und denen man noch so viel Gutes wünscht.

 

Gemeint ist hier die Beaglemischlingshündin Klairi, die völlig verwahrlost vor einem Jahr von der Straße geholt wurde. Es dauerte drei Monate, bis man sie einfangen konnte. Zur Überraschung aller, war Klairi in der Tierstation von einer Minute zur anderen überhaupt nicht mehr scheu und zeigte keine Tendenzen mehr vor Menschen flüchten zu wollen. Es war das Trauma der Straße, das Klairi sofort ablegen konnte, als sie im Versorgungshaus sich einfand. Seitdem möchte Klairi am liebsten das Haus nicht mehr verlassen, außer zur Erledigung ihrer Geschäfte.

 

Während draußen andere spielen und sich neugierig zeigen, ist Klairi die meiste Zeit im Haus und wartet dort geduldig auf Ihr Highlight: die nächste Fütterung. Leider hat niemand Zeit, sich diesen armen Seelen ausgiebig zu widmen, ihnen Ruhe und Geborgenheit vermitteln zu können, ihnen etwas Zeit zu schenken. ..........

Lesen Sie hier weiter

 

Auch Tierschutz braucht solide Finanzen. Wenn Sie über das nachfolgende Banner ihren Einkauf oder einen (gerne auch kleineren) Teil davon erledigen, kommt ein Anteil davon auch den Tierfreunden Athen zugute. Die griechischen Vierbeiner werden es Ihnen danken. 

 

zooplus.de

Wenn Sie über die vorstehenden Banner Ihren Einkauf starten (also über diesen kleinen Umweg durch Anklicken auf der Seite der Tierfreunde), bleibt ein kleiner Betrag bei den Tieren. Ihr Einkauf wird dadurch nicht teurer!

Es gibt eine Vielzahl von Online-Shops, bei denen Sie mit Ihrem Einkauf ohne eigenen finanziellen Aufwand die Tierfreunde Athen unterstützen können. Wenn Sie den jeweiligen Online-Shop über den unten stehenden WE CAN HELP-Button anwählen, erhalten wir eine kleine Provision. Sie können – wenn Sie möchten – diese Provisionen sogar anderen Organisationen zukommen lassen. Alle dort genannten Organisationen müssen ihre Gemeinnützigkeit nachweisen, rein kommerzielle Unternehmungen sind also ausgeschlossen. Ob Möbel, Naturheilkundeprodukte, Elektronik, Tierartikel oder sonstige Dinge des täglichen Lebens, dies alles finden Sie in den dort aufgelisteten Shops. Details zur Anwendung sind auf der WE CAN HELP-Seite ausführlich geschildert.

Herzlichen Dank im Voraus.

 

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.


Wir danken der Firma SAUERLAND GmbH für das preisliche Entgegenkommen beim Kauf von Hundehütten.

 

 

 

 

Unser Leitbild

  

Mit der Vereinsgründung haben wir uns zum Ziel gesetzt, griechischen Tieren in Not zu helfen und, wenn möglich, sie in liebevolle und verantwortungsvolle Hände zu vermitteln.

 

 

mehr unter Vereinsziele/Unsere Partner

 

 

Helfen auch Sie uns bitte, Not zu lindern gemäß den Worten Albert Schweitzers:

   

 

„So sehr mich das Problem des Elends in der Welt beschäftigte, so verlor ich mich doch nie im Grübeln darüber, sondern hielt mich an den Gedanken, dass es jedem von uns verliehen sei, etwas von diesem Elend zum Aufhören zu bringen“.

 

 

 

  

Jeder einzelne von uns kann etwas bewegen,

zusammen vermögen wir viel zu bewegen!