Niovi (geb. 4/2020, weiblich)

Stand: 09.10.2020

 

Niovi – groß werdende Hündin

 

Niovi trägt nicht nur einen ausgefallenen Namen; sie ist auch eine optisch auffallend hübsche Hündin von geschätzten 6 - 6,5 Monaten (geb. ca. April 2020). Wie so viele Hunde wurde sie herrenlos auf der Straße gefunden.

 

Niovi hat keine Scheu vor Menschen und zeigt keine Ängste, die auf schlechte Erlebnisse in ihrer unbekannten Vergangenheit zurückzuführen wären. Sie ist ein fröhliches Energiebündel im Spiel mit Artgenossen. Zu der Stationsleiterin fühlt sie sich hingezogen und liebt Streicheleinheiten, natürlich auch gern Leckerlis. Ihr Verhalten ist das typische Verhalten eines noch unverdorbenen jungen Hundes, der Spiel, Spaß und Bewegung genießt, wenn die Zwingertür sich öffnet. Gleichzeitig ist sie aber auch anhänglich und zeigt freundlichen Menschbezug.

 

Die schnelle Akzeptanz von Halsband und Leine, die ihr noch fremd waren, zeigt, dass Niovi Vertrauen hat und „sich gut anleiten lässt“. Sie sollte daher bald ein Leben beginnen dürfen bei Menschen, die ihr noch vieles mehr zu zeigen haben. Niovi kann problemlos zu anderen gut sozialisierten Hunden vermittelt werden und ist auch kinderfreundlich. Allerdings sollten Kinder in der Familie bei der zu erwartenden Größe von Niovi nicht mehr so klein sein.

Niovi hat jetzt bereits 50 cm Schulterhöhe. Man darf erwarten, dass sie eine große Hündin werden wird von ca. 60 cm Schulterhöhe oder mehr. Das Aussehen des Mischlings Niovi erinnert an die Rassen Golden Retriever oder auch Hovawart oder griechischer Schäferhund, wobei ihre Abstammung nicht nachzuverfolgen ist, zumal oft die Elterntiere schon Mischlinge waren.

 

Für große oder groß werdende Hunde ist ein guter Grundgehorsam wichtig bei der Erziehung, um ein problemloses späteres Zusammenleben in der Gesellschaft mit anderen Menschen und Hunden rechtzeitig aufzubauen. Hilfe dabei leisten z.B. gute Hundeschulen mit Welpentraining und Junghundegruppen.

 

Niovi_Film.mp4
MP3-Audiodatei [6.2 MB]