Taros (4 Jahre, männlich)

Stand: 30.11.2015

Taros – verstoßen wegen Jagduntauglichkeit

Taros ist ein Jagdhundmischlingsrüde mit einer Schulterhöhe von ca. 60 cm und einem Gewicht von 25 kg. Sein Alter schätzt man auf 4 Jahre, gleichbedeutend mit 4 Jahren Leidenszeit.

Bekannt von Taros ist, dass er einem Besitzer mit privater Jagdpassion gehörte und diesem nicht seine Erwartungen als Jagdhund erfüllte. Welche Mittel er bei Taros angewandt haben könnte, um ihn „dienstbar“ zu machen, mag man nur oder auch wiederum lieber nicht vermuten. Die Körpersprache dieses armen Hundes mit seinen Demuts- und Unterwerfungsgesten lässt nichts Gutes erahnen. Taros unterwirft sich dem Menschen, der mit der Fotokamera „ auf ihn zielt“. Lebensfreude ist dem Rüden ein Fremdwort, wie auch sein Blick verrät.

Taros ist dankbar für Unterschlupf in einer Holzhütte und für sein Fressen. Sonnenstrahlen genießt er mit dem Rücken zur Mauer oder zum Zaun. Streicheleinheiten sind ihm noch fremd, aber er nimmt sie mit geschlossenen Augen an. Das Spiel der Hunde beobachtet er als Zaungast.

Es wird noch etwas Zeit brauchen, um die Zeit vergessen zu machen, die Taros so gebrochen hat. Wir wollen ihn dennoch vorstellen, da er wie alle Jagdhunderassen ein sensibles Tier ist und menschliche Nähe nun bald anders kennenlernen und genießen lernen wird. Der Winter – auch in den Mittelmeerländern - ist für alle kurzhaarigen Rassen draußen nicht angenehm. Wärme an Körper und Seele würde Taros gut tun.

Für Taros werden verantwortungsvolle und einfühlsame Menschen benötigt, die ihm ohne Stress und sofortiger Erwartungshaltung begegnen wollen. Statt Jagdtraining würden wir uns Jagdersatztraining z.B. als Beschäftigung später vorstellen können. Bis dahin wäre ein Zuhause mit Garten und regelmäßigen Spaziergängen in der Natur ein wünschenswertes Ziel.