Rocky (geb. 8/2019, männlich, kastriert) - reserviert

Stand: 14.03.2021

 

Rocky- lebte unter einem Wohnwagen

 

Der ca. Aug. 2019 geborene Spitzmischlingsrüde Rocky verbrachte sein Leben mit der kleinen Hündin Lora bei einer mittellosen Familie mit Kindern, die in einem Wohnwagen lebte. Die beiden jungen Hunde, die sie als Welpen zu sich nahmen, waren an dem Trailer fest gebunden und lagen die meiste Zeit darunter, um sich mit ihrem dicken, sehr ungepflegten Fell vor der Hitze zu schützen. Da der Familie das Geld für Futter fehlte, baten sie häufig in der Tierstation um Hilfe für ihre beiden Hunde. Sie bekamen trotz eigener Engpässe stets Futter. Bei Inaugenscheinnahme der Tiere vor Ort bemerkte man aber, dass die freundlichen jungen Hunde trotzdem unterernährt waren und auch keine antiparasitären Behandlungen, geschweige denn Impfungen bekamen. Rockys Fell war ein für eine Bürste undurchdringlicher Filzklumpen. Zudem lebten Rüde und Hündin zusammen und waren geschlechtsreif geworden. Damit war das nächste Unheil der Vermehrung vorprogrammiert.

 

Nach ausführlichen Gesprächen mit der Familie wurde zugestimmt, die beiden jungen Hunde in den Tierschutz abzugeben, damit sie ein besseres Leben haben sollten. Dieser uns unbekannten Familie möchten wir hier Respekt zollen, da sie aus Vernunft zum Wohl der Tiere sich schweren Herzens von ihnen trennten.

 

Seitdem leben Lora und der Rüde Rocky in der Tierstation, sind geimpft und kastriert worden und gesund laut Test letzten Jahres. Rocky hat eine Schulterhöhe von etwa 30 cm und wiegt nun 5-6 kg. Sein üppiges Fell, das nun gepflegt aussieht, lässt ihn größer erscheinen, als er ist. Rocky ist freundlich zu Menschen, manchmal etwas unsicher bei Erstbegegnungen. Ein aktiver junger Hund, der mit seinen Artgenossen gern rennt und spielt. Er ist aufmerksam und nimmt alles um sich herum wahr, möchte dazu gehören und sucht Action. Dabei kann er durchaus auch einmal aufdringlich werden bei anderen Hunden mit seiner Neugier, aber nie in böser Absicht und er akzeptiert auch sofort, wen ein Hund kein Interesse hat und sich abwendet. Allein Katzen zählen nicht zu seinen Freunden.

 

Rocky kennt Leine, jedoch bisher nicht zum Ausgeführt werden. Es sind die Autofahrten zum Tierarzt und die Wege in die Praxis, die sich mit Leinenführung meist verbinden. Mit wenigen Übungen wird es kein Problem sein, ihn an die Leine freudig zu gewöhnen.

 

Rocky kennt und liebt das Leben im Versorgungshaus, wo nach dem Fressen sich gerne einige Hunde zusammen in Körbchen legen. Wenn alle sich zur Ruhe begeben, sieht man auch Rocky unter den anderen liegen, am liebsten jedoch  in der Nähe seiner jetzigen Bezugsperson, der Stationsleiterin, die von vielen Hunden nachts umringt liegt. Rocky ist ein verspielter, lebendiger Rüde, der regelmäßige Fellpflege benötigt, um nicht so auszusehen wie bei seiner Aufnahme im Tierschutz.

 

Rocky und seine bisherige Wegbegleiterin Lora können gut zusammen vermittelt werden, aber auch problemlos getrennt voneinander. Hauptaugenmerk bei ihrer Vermittlung legen wir darauf, dass er möglichst viel Zeit mit seinen Menschen künftig verbringen und Nähe und Zuneigung spüren darf. Spiel und Bewegung sind bei dem aufmerksamen und lernfreudigen Hund ebenfalls wichtige Eckpunkte für Rockys neues Leben. 

Lora und Rocky Aug 20.mp4
MP3-Audiodatei [8.9 MB]