Mitsos (8 Jahre, männlich, kastriert)

Aktualisierung am 03.08.2019

 

Mitsos – eine Seele von Hund; die Zeit läuft gegen ihn

 

Wer auf Äußerlichkeiten und Rassestandards Wert legt, wird an Mitsos weiter vorbei schauen. Erst der Blick in die Seele dieses Hundes verrät, welch besonderes Tier Mitsos ist. Es mag pathetisch klingen und vermenschlicht, aber Mitsos darf man als „eine Seele von Hund“ tatsächlich bezeichnen. Wenn er es nur unter Beweis stellen könnte!

Zwischen ihm und möglichen Liebhabern dieses einzigartigen Hundes steht leider die Entfernung, die es nur per Flugzeug zu überwinden gilt. In Griechenland wird sich keiner Mitsos mehr annehmen. Er ist ein Hundesenior geworden mit ca. 10 Jahren, ein kurzhaariger brauner Hund, wie es viele dort gibt. Leider schaut niemand hinter die Fassade, es schaut ihm niemand in die Augen, es nimmt niemand Kontakt zu ihm auf. Ein Kontakt, den Mitsos gerne knüpfen möchte, wenn er unentwegt wedelt und die Schnauze zur Hand führt, die die Leine hält. Es war nur ein Fototermin, der Hoffnungen für ihn weckte…

Wir verleihen ihm hier und jetzt den Titel des weltbesten Hundes und wünschen ihm, dass Menschen mit Herz auch für ältere Tiere einem Hund wie Mitsos mit einem noch größeren Herz für Menschen eine Chance geben für seine letzten Lebensjahre.

Mitsos Jul 19.mp4
MP3-Audiodatei [6.0 MB]

Stand: 16.02.2017

Mitsos- typisch Grieche ohne Beachtung

In seiner Heimat würdigt man diesen für das Land so typischen honigbraunen Hund keines zweiten Blickes. Es gibt sie zuhauf diese Hunde; sie dienen nicht als Statussymbol. Wir haben über die Jahre viele dieser Hunde erfolgreich vermitteln dürfen. Sie alle zeichneten sich durch ihre Anhänglichkeit und Menschbezogenheit aus. Ihr immer freundliches Wedeln und andere positive Eigenschaften werden von Hundebesitzern hier geschätzt.

Mitsos lebte 7 Jahre auf der Straße und war immer zur Stelle, wenn ein Auto vor die Tierherberge fuhr. Bald kannte er die Menschen (meist aus dem Tierschutz) und war als erster zur freudigen Begrüßung zur Stelle, immer aber blieb er draußen vor dem Tor. Die Besitzerin der Tierherberge, die nicht alle Tiere von der Straße holen kann, fütterte Mitos wie die anderen Hunde draußen vor dem Tor und in angrenzenden Waldgebieten. Sonst gibt es niemanden, der ausgesetzte Tiere dort füttert. Viele werden immer noch vergiftet. Für die letzte Mahlzeit wird Fressen ausgelegt.

Nach 7 Jahren schaffte Mitsos, sich unbemerkt Einlass zu verschaffen und da er sich gut vertrug mit den anderen Hunden, durfte er schließlich auch bleiben. Heute genießt Mitsos sichtlich ein Körbchen (aus Spenden aus Deutschland) mit einem Kissen, die Ruhe und Geborgenheit. Wie sehr würde er mehr an Zuwendung erfahren wollen und eine eigene Schüssel mit schmackhaften Futter sein eigen nennen.

Mitsos ist jetzt 8 Jahre alt, kastriert, anhänglich, ruhig und „nur“ ein gewöhnlicher mittelgroßer Rüde für die meisten Menschen, deren Augen das eigentliche Wesen dieses netten Hundes nicht erkennen mögen. Dazu braucht es das Gefühl oder Herz, das wir bei Interessenten für Mitsos suchen.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut,..“ ,  möchte man hier anfügen, aber auch aus gleicher Quelle: "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Der kleine Prinz

 

Mitsos_Film.mp4
MP3-Audiodatei [1.4 MB]