Elvis (geb. 10/2013, männlich, kastriert)

Stand: 01.12.2020

 

Elvis erfuhr großes Unrecht

 

So ähnlich klang die bedauernde Bemerkung seines Vorbesitzers, als Elvis abgegeben wurde. Ein großer Name für einen Hund, der ohne große Erklärungen seine(n) Besitzer verlor und damit einer ungewissen Zukunft entgegen sah. Ein Hund wie so viele, unscheinbar im Aussehen - ein Schäferhund Mischling im Alter von geschätzten 7 Jahren (geb. ca. 10/2013), Schulterhöhe 54 cm, Gewicht 26 kg.  

 

In seiner Heimat wird man ihn nicht mehr glücklich vermitteln können, es sei denn als Wachhund, wobei hier jüngere und aggressiv wirkende Tiere gesucht werden. Dafür ist Elvis ein viel zu freundlicher Hund. Auch wünscht niemand Elvis so eine neue Zukunft, die bei einem Hund seines Alters voraussichtlich nicht lange währen würde.

 

Elvis kannte keine Leine, als er abgegeben wurde und doch lernte er an einem einzigen Tag an der Leine zu gehen und diese Übungsspaziergänge zu lieben. Leider ist es nicht möglich, ihn die Welt auf diese Weise weiter erleben zu lassen. Dafür fehlt im Tierschutz, wo eine Frau so viele Tiere allein zu versorgen hat, die nötige Zeit.

 

Wir stellen daher Elvis zur Vermittlung vor als intelligenten und aufmerksamen Hund, der gern gefallen möchte, vor allem Menschen, die er regelrecht vergöttert. Mit Artgenossen ist Elvis bestens sozialisiert. Ein Hund, dem wir keine einschränkenden Bedingungen zur Vermittlung zuweisen können. Ein Hund, der es verdient hat, nach den Schattenseiten des Lebens auch die Sonnenseiten noch kennenlernen zu dürfen.  

 

Elvis ist einer der Hunde, die wir gern auf die Wunschliste der glücklich vermittelten Tiere für das neue Jahr setzen möchten.

Elvis_Film.mp4
MP3-Audiodatei [7.3 MB]