Lino ( 1 Jahr, männlich)

Aktualisierung am 12.06.2018

Lino – glücklich vermittelt in seiner Heimat

Eine seltene Nachricht und das gerade bei einem Hund wie Lino! Lino ist bei einem Ehepaar als Einzelhund aufgenommen worden, worüber sich zu allererst Lino sehr gefreut hat. Er war nicht der Hund, der in einem Hunderudel ein Leben lang glücklich gewesen wäre. Lino suchte Beachtung, die er nicht gern teilen wollte mit seinen Artgenossen. Seine Wunden waren bis auf Narben abgeheilt und er war zu Kräften gekommen, nicht zuletzt auch Dank der medizinischen Versorgung und Nahrungsergänzungsmitteln für Haut und Gelenke. Eine Patenschaft bedeutet immer auch bessere Versorgungsmöglichkeit und damit ein Plus an Lebensqualität.

Lino dankt seinen beiden Patinnen und wir verabschieden ihn in der Hoffnung, dass dieses Zuhause ihm lebenslang erhalten bleiben möge

 

Stand: 16.02.2017

Lino – voller Narben und Energie

Linos ehemaliger griechischer Besitzer ließ den ca. einjährigen Rüden unbeaufsichtigt seiner Wege laufen, was Lino fast das Leben kostete. Wie so viele andere wurde Lino von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Sein linkes Hinterbein musste amputiert werden.

Der Eigentümer wollte „den Krüppel“ nicht behalten und die Tierarztrechnung nicht bezahlen. Er ließ sich auf einen Kompromiss des Tierarztes ein. Lino wird von einer Tierschützerin übernommen und sie teilen sich die Tierarztrechnung. Dafür aber muss er Lino in die weit entfernte Station bringen. Diesen Weg nahm der Tierbesitzer sofort auf sich und „lieferte“ den frisch operierten Hund emotionslos dort ab. Folglich fragte er auch nie mehr nach Lino. Linos Leben interessiert keinen mehr und auch nicht, welche zusätzliche Belastung damit eine nicht mehr junge und vor allem nicht mehr gesunde Frau trifft, die so viele herrenlose Tiere auf ihre Kosten als Witwe mit unvorstellbar geringem Einkommen versorgen muss.

Linos Körper ist von Kopf bis zu den drei Beinen mit Narben übersät. Trotz zusätzlichen Verlustes seines Besitzers hat er sich schnell erholt und zu einem Energiebündel entwickelt. Ein Hund in Hochform, voller Lebensfreude und Tatendrang. Auf dem großen Grundstück kann sich Lino nun auslaufen ohne Gefahren der Straße, dafür aber ist sein Leben nun in eine Sackgasse geraten.

Linos Chance auf Vermittlung sehen wir sehr kritisch, weshalb wir uns über Paten für Lino freuen würden, um seine Versorgung finanziell absichern zu können.

 

Lino_Film.mp4
MP3-Audiodatei [1.5 MB]