Cosima (2 Jahre, weiblich, kastriert)

Stand: 01.08.2019

Cosima – unbeschwertes Leben trotz fehlender Pfote

Wahrscheinlich von Geburt an schon fehlt Cosima ein Stück Unterschenkel und die Pfote des rechten Beines. Wer Katzen beobachtet, dem wird auffallen, dass eine fehlende Hintergliedmaße für sie kaum eine Einschränkung bedeutet. Will man ganz sicher sein, dass dies der Samtpfote nicht zum Verhängnis durch Jagdfeinde draußen wird, sollte Cosima Hauskatze bleiben. Für die zierliche Katze mit dem buschigen Schwanz kein Problem. Sie kennt nur das Leben in einem Gehege mit anderen Katzen und Hunden als „Zaungästen“ und ist damit notgedrungen zufrieden. Für einen Tierfreund ist es allerdings nur menschlich, auch diesen Lebewesen ein artgerechteres Leben wünschen zu wollen, das für sie neben Namen, Futter, Wasser und medizinischer Versorgung auch Zuwendung und diverse Beschäftigen bereithält.

Genau das wünschen wir auch der 2-jährigen kastrierten Cosima. Eine fehlende Gliedmaße ist weniger traurig als ein fehlendes eigenes Revier/Heim, das Cosima gern mit Zweibeinern teilen würde. Auch gegen Katzengesellschaft oder gar Hunde im Zuhause hätte Cosima nichts einzuwenden.