Cosima (geb. 8/2017, weiblich, kastriert) - vermittelt

 

Aktualisierung am 02.05.2021

 

Cosima –  Suche nach einem Zuhause im Glück

liebend gern mit Hund!

 

Fast zwei Jahre sind vergangen seit Cosimas Erstvorstellung als liebevolle Hauskatze. Cosima ist inzwischen knapp vier Jahre alt (geb. ca. 08/2017), regelmäßig geimpft und kastriert. Ihr Fell ist dicht und länger geworden. Eine wunderschöne Mischung zwischen Europäisch Kurz- und Langhaar.

 

Die Mischung von allem, was ihr Äußeres und ihren Charakter betrifft, macht Cosima aus. Sie ist interessiert und neugierig auf alle, die das Gehege betreten. Ganz besondere Beachtung, man möchte schon sagen Liebe, schenkt sie den Hunden, die zu den Katzen geführt werden, um zu sehen, ob sie mit diesen auch verträglich sind, wenn sie ein Zuhause mit einem solchen Mitbewohner erwartet. Hier kann Cosima es kaum erwarten, den Hund kennenzulernen und ihn mit ihrer Art Gastfreundschaft zu umgarnen.

 

Daher wünschen wir Cosima vorrangig ein Zuhause mit Hund(en), der oder die freundlich gesinnt sind zu einer Katze und auch Nähe geben. Ihr fehlender rechter Unterschenkel ist für Cosima kein Handicap. Sie bewegt sich wie ihre Artgenossen und kann auch genauso klettern. Wir möchten sie jedoch nicht als Freigängerin vermitteln, da sie im Ernstfall nicht schnell genug sein könnte, um zu entkommen. Vor allem aber würde Cosima auf jeden Hund draußen unbeirrt zulaufen, um ihn kennenlernen zu wollen. Das wäre die sicher größte Gefahr bei der großen Hundefreundin Cosima.

 

Wir hoffen sehr für Cosima auf ein nettes Zuhause, wo man sich über eine so offene und freundliche, fast schon spezielle Samtpfote freuen wird. Gerne mit Hunden, die Katzengesellschaft mögen. Dies ist jedoch keine Bedingung.

Cosima mit Rookie Mae 21.mp4
MP3-Audiodatei [7.8 MB]

Stand: 01.08.2019

Cosima – unbeschwertes Leben trotz fehlender Pfote

Wahrscheinlich von Geburt an schon fehlt Cosima ein Stück Unterschenkel und die Pfote des rechten Beines. Wer Katzen beobachtet, dem wird auffallen, dass eine fehlende Hintergliedmaße für sie kaum eine Einschränkung bedeutet. Will man ganz sicher sein, dass dies der Samtpfote nicht zum Verhängnis durch Jagdfeinde draußen wird, sollte Cosima Hauskatze bleiben. Für die zierliche Katze mit dem buschigen Schwanz kein Problem. Sie kennt nur das Leben in einem Gehege mit anderen Katzen und Hunden als „Zaungästen“ und ist damit notgedrungen zufrieden. Für einen Tierfreund ist es allerdings nur menschlich, auch diesen Lebewesen ein artgerechteres Leben wünschen zu wollen, das für sie neben Namen, Futter, Wasser und medizinischer Versorgung auch Zuwendung und diverse Beschäftigen bereithält.

Genau das wünschen wir auch der 2-jährigen kastrierten Cosima. Eine fehlende Gliedmaße ist weniger traurig als ein fehlendes eigenes Revier/Heim, das Cosima gern mit Zweibeinern teilen würde. Auch gegen Katzengesellschaft oder gar Hunde im Zuhause hätte Cosima nichts einzuwenden.