Soula (1 Jahr, weiblich, kastriert)

Stand: 30.06.2018

Soula – als Welpe ausgesetzt

Die kleine Griffonmischlingshündin Soula wurde als Welpe ausgesetzt und suchte Einlass bei einer Familie mit Kindern. Dieser wurde ihr jedoch strikt verwehrt. Dabei hatte Soula Glück, nicht einfach nur verjagt, sondern abgegeben worden zu sein in der Tierstation. Dort wuchs die wuschelige Mischlingshündin mit vielen anderen Hunden auf.

Soula ist heute ein Jahr alt, geimpft und kastriert. Sie ist eine verspielte, fröhliche Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 37 cm bei 10 kg Gewicht. Soula sieht man überall, wo „etwas los“ ist. Sie interessiert sich für alles, ob es darum geht zu ergründen, was sich in einem Transportwagen befindet und dabei fast kopfüber hineinfällt oder warum die Stationsleiterin gerade da oder dort ist. Soula folgt ihr gern und beobachtet, ohne zu stören.

Soula ist eine vom Wesen her angenehme Hündin, anhänglich und verspielt gemäß ihres Alters. Ihr Struwwelpeterfell lässt einen verwegenen Eindruck aufkommen. Das ist Soula aber ganz und gar nicht. Sie ist ein lernfähiges und lernwilliges Hundchen, das geistig brach liegt, wie die meisten Hunde, mit denen man sich einfach nicht so beschäftigen kann, wie es Hundebesitzer hier tun, denen am Wohlergehen ihres Hundes gelegen ist. Inzwischen weiß man, dass Versorgung mit Futter und Wasser, ein Schlafplatz und Gelegenheit zur Entledigung der Notdurft nicht alles ist im Hundeleben. . Der Hund als Rudeltier, der sich dem Mensch so verbunden fühlt, dass man sich als solcher geehrt fühlen darf, braucht auch Ansprache, Berührung und Nähe, sowie gemeinsame Aktivitäten und Unternehmungen.

Soula wünschen wir ein Zuhause mit Liebe und Zeit für Beschäftigung mit ihr. Sie ist offen, neugierig und lernbegierig. Wer Interesse an einem wirklich interessanten Hund hat in Größe und Aussehen, einen Hund, den man (fast) überall hin mitnehmen kann, bitte an Soula, den „Gute Laune Hund“ denken. Eine Eigenschaft, bei der man die garantierte Ansteckung nicht fürchten muss.