Sonja (6 Jahre, weiblich, kastriert)

Stand: 14.03.2019

Sonja – Traumhündin wieder gefunden

Die inzwischen gut 6-jährige, kastrierte und geimpfte Bracken(mischlings)hündin Sonja war über ein Jahr lang verschollen trotz intensiver Suche. Wir wussten, sie konnte nicht entlaufen gewesen sein, da Sonja keinerlei Fluchtgedanken jemals hegte und nie das Tor der Station offen stand. Heute wissen wir, dass Sonja gestohlen wurde von einer Person mit Zugang zur Station. Die Hündin war bei alten Menschen, die sie wieder abgeben mussten. So kehrte Sonja wohlbehalten wieder an ihren Ausgangsort zurück. Dem Schicksal sei Dank!!!

Sonja wurde uns immer wieder mit den positivsten Charaktermerkmalen eines Hundes hervorgehoben. Sie besticht durch ihr sonniges Gemüt und liebes Wesen. Sie ist sozialverträglich mit allen Artgenossen, den Menschen sehr zugetan, aber nie aufdringlich. Wo immer der Mensch und damit eine Ansammlung von Hunden sind, sieht man auch die interessierte Sonja, die sich allerdings nie nach vorn drängelt. Interessiert, aber still wohnt sie dem Treiben bei.

Sonja hätte nach allem Pech in ihrem Leben endlich „sonnigere“ Zeiten verdient. Sonne hat es zwar genug im Süden, aber Wärme, die ein Hund sucht in Form von menschlicher Nähe und Zuwendung fehlt Hunden wie Sonja.

Sonja ist mittelgroß. Sie hat die typische Statur einer Bracke und das typisch liebe Wesen vieler sog. Jagdhunde. Sie sind die besten Familienhunde, die man sich denken kann. Draußen aber sieht man u.U. den früheren Gebrauch dieser Rassen. Sie wissen ihre Nase zu benutzen und zeigen meist jagdliche Ambitionen, wenn Hase oder Reh in Sicht kommt, weshalb ein einfaches Ableinen für Hund und Halter so nicht zu empfehlen ist. Für Liebhaber dieser Rassen empfiehlt sich eine gute Hundeschule, die die Nasenarbeit der Vierbeiner einzubeziehen und in andere Aufgaben umzulenken weiß. Natürlich braucht es nicht immer eine Hundeschule, die übrigens auch dem Zweibeiner liegen muss, aber es sollte Beschäftigung mit einem Hund über einen Gassigang hinaus geplant sein. Suchspiele und anderweitige Beschäftigungen machen nicht nur dem Hund Spaß, sondern können eine Bereicherung für die ganze Familie sein.