Sissy (1 Jahr, weiblich, kastriert)

Stand: 07.01.2017

Sissy – stets freundlich in 2. Reihe wartend

Die geschätzt erst einjährige, geimpfte und kastrierte Hündin Sissy (SH ca. 56 cm, Gewicht ca. 24 kg) verdankt ihren Namen nicht der österreichischen Kaiserin, sondern einer unvergessenen Hündin, die nach großem Unglück in ihrer Heimat in Deutschland ihr Glück finden konnte. Die Ähnlichkeit ist verblüffend, wie auch die Ähnlichkeit in Wesensmerkmalen zur neuen Sissy.

Sissy ist eine sozialverträgliche Hündin, die sich abwartend und freundlich wedelnd in 2. Reihe anstellt. Sie würde sich nicht vordrängeln im Rudel oder gar um eine Rangposition kämpfen. Aufmerksam beobachtend steht sie dem Geschehen nah und verhält sich doch zurückhaltend. Die Freude über menschliche Gesellschaft ist bei ihr sichtbar. Ist der Mensch jedoch beschäftigt, so wartet Sissy geduldig, ob sie auch an die Reihe kommt. Wenn nicht, dann eben nicht. Wenn doch, ist Sissy für alles empfänglich von einer Streicheleinheit bis hin zu Fressen oder einem Anleinen. Dies erfolgt lediglich zu Tierarztfahrten oder zu Testzwecken. Solche Ausflüge, die bei unseren Hunden zur Hauptfreude des Tages gehören, sind den Tieren in einer Tierstation fremd. Dafür fehlt es an Händen und Zeit.

Sissy ist eine äußerst liebenswerte und geduldige Hündin, die mit Beschwichtigungssignalen zu kommunizieren weiß, ohne eine ängstliche Hündin zu sein. Ihr Verhalten lässt sie reifer wirken als sie an Jahren ist.

Unsere Sissy sucht keinen Thron und kein Königreich; ein nettes Zuhause mit Zeit und Zuneigung für Sissy, sowie Dingen, die das normale Leben eines Hundes bereichern, wäre für sie schon ein großer Grund zur Freude. Für uns natürlich auch, da wir wissen, dass „graue“ Hunde oft auch bei Anfragen in 2. Reihe stehen. Hier hoffen wir, dass Sissys Ausdruckskraft die für sie richtigen Menschen auf sie aufmerksam macht.