Sissy (1,5 Jahre, weiblich, kastriert)

Stand: 30.09.18

Sissy – hängt sehr an ihrem Hundevater

Sissy ist ein (von ehemaligen Besitzern ungewünschter) Abkömmling von dem kleinen Mischlingsrüden Miltos und einer reinrassigen Jack Russell Hündin. Mit dem Hundevater und ihren jüngeren Geschwistern lebt Sissy seit ca. 9 Monaten in einer Tierstation. Sie kennt das Leben im Versorgungshaus und mit Menschen. Viel Liebe ist ihr vorher nicht zuteil geworden, weshalb sie die Sicherheit und Geborgenheit aus dem Zusammenleben mit anderen Hunden nimmt. Sie liegt oft mit ihnen in einem Körbchen und draußen sieht man sie meist in der Nähe von dem kleinen Miltos. Diese Nähe sucht vor allem Sissy.

Die kleine wuschelige Hündin Sissy ist ca. 1,5 Jahre alt, kastriert und geimpft. Sie wiegt 4-5 kg bei einer Schulterhöhe von max. 30 cm. Wenn es die Gelegenheit erlaubt, genießt Sissy auch die Nähe des Menschen, sitzt auf dem Schoß oder kuschelt sich eng an. Sie ist jedoch keine Hündin, die von sich aus Zuwendung fordert. Die Zuwendung von Menschen hat Sissy erst in der Tierstation erfahren, wobei sie diese mit unzähligen anderen Hunden und Katzen teilen muss. Zwei Hände für alle und für alles, was erledigt werden muss, um alle zu versorgen.

Gerne würden wir Sissy zusammen mit Miltos vermitteln, möchten aber wegen des Doppelpacks keinem seine Chance auf ein mögliches Zuhause einzeln verbauen. Daher steht auch Sissy allein zur Vermittlung. Wir wünschen der eher ruhigen Hündin ein sensibles Zuhause mit Zeit für die kleinen täglichen Aufmerksamkeiten und Gassigänge.

Beschreibung der Stationsleiterin: „eine wirklich liebe Hündin“.

 

Film von Miltos (Vater) und Sissy (Tochter)
Miltos_Film.mp4
MP3-Audiodatei [2.9 MB]