Lilly (geb. 09/2019, weiblich, kastriert)

Stand: 28.08.2022

 

Lilly – aus dem Meer gerettet

 

Die zierliche Hündin Lilly ist eine der wenigen geretteten Vierbeiner, die nicht durch menschliches Zutun zu Schaden kam, sondern fast einer Meute von Artgenossen zum Opfer fiel. Wahrscheinlich wegen ihrer bevorstehenden Läufigkeit wurde Lilly von mehren großen Hunden gejagt, bis sie am Hafenufer ins Meer stürzte. Beobachter haben sie glücklicherweise vor dem Ertrinken gerettet. Danach wurde sie dem Tierschutz übergeben, wo Lilly sich von allem erholt hat und natürlich auch kastriert wurde.

 

Die ca. dreijährige Hündin (geb. ca. 09/2019) ist mittelgroß mit einer Schulterhöhe von 45 cm und einem Gewicht von 13 kg. Sie ist heute eine fröhliche Hündin, die sich schnell an Menschen gewöhnt hat und sich auf regelmäßige Besucher (Männer wie Frauen) schon am Tor freut, nicht nur wegen der mitgebrachten Leckerlies.

 

Rührend ist Lillys Verhalten in der Hundegruppe. Sie ist mit allen Vierbeinern gut sozialisiert. Ihr bester Freund und steter Begleiter ist jedoch der dreibeinige Rüde Morgan. Ein toller Rüde, der leider wegen eines amputierten Vorderbeins nach einem Verkehrsunfall bisher nie die Chance auf ein Zuhause bekam.

Lilly und Morgan Mai 22.mp4
MP3-Audiodatei [2.2 MB]