Lena (5 Jahre, weiblich, kastriert)

Stand: 08.06.2018

„Auf Spurensuche für Lena“

Die geschätzt 5 Jahre alte kastrierte Hündin Lena erinnert mit ihrem Aussehen nahezu hundertprozentig an die  Rasse  der „Ariegois“  oder zeigt zumindest auffallende Ähnlichkeit mit dieser französischen Laufhunderasse. Wir vermuten, dass sie als jagduntauglich entsorgt wurde, als sie als Fundtier aufgenommen wurde. Handicaps irgendwelcher Art oder Verhaltensauffälligkeiten sind bei Lena nicht zu finden. Sie ist eine Hündin, die dem Menschen sehr zugetan ist, also keine negativen früheren Erfahrungen gemacht haben musste bei Vorbesitzern.

Nahezu alle Jagdhunderassen sind dafür bekannt, dass es familienfreundliche Hunde sind, die sich als Begleithund wie auch als Jagdhund eignen, wobei wir für letzteres keine Vermittlungsabsicht hegen.

Lena ist verträglich mit allen Artgenossen, anhänglich, unternehmungslustig, glücklich und erziehbar. Es gibt nichts, wofür sich Lena nicht zu interessieren scheint. Daher sieht man sie überall, wo sich der Mensch aufhält, immer offen und freundlich abwartend, was geschehen soll. Lena drängt sich nicht in den Vordergrund, ist aber auch nie im Hintergrund. Sie wirkt wie ein fleißiges Bienchen.

 

Für „Ausflüge“ gibt es jedoch keine Gelegenheit in solchen Stationen und auch keine wirklichen Aufgaben für die Tiere dort. Die Tage sind alle gleich und wenig inhaltsreich. Für solche Hunde gibt es kein artgerechtes Angebot. Lena möchte laufen dürfen und neue Wege mit Herrchen oder Frauchen erkunden, so wie wir es beim Ausführen der Hunde unseren Vierbeinern täglich ermöglichen.

Bei den Laufhunden ist zu beachten, dass ihre Ohren nicht wegen der Länge schlechtes Gehör zulassen, sondern dass diese Hunde die Ohren auch gerne einmal „auf Durchzug stellen“ können, wie manch andere Jagdhunderasse, denen eine frische Fährte größere Motivation ist als die Ansage des Besitzes oder ein Stück Wurst.

Interessenten für Lena sollten ihr Bewegung und Auslauf ermöglichen (keine Wege nur mal schnell um die Ecke) und Ansprache durch Beschäftigung mit ihr geben. Wer einen Hund sucht, den man schnell von der Leine lassen kann, sollte nicht nach dieser Rasse schauen ohne entsprechend eingeplante Erziehungsarbeit, deren Erfolg nicht nach Plan zeitnah garantiert sein muss.

Lena gehört zu einer optisch sehr ansprechenden Rasse, die ihre Kenner oder Liebhaber sucht und solche, die es werden wollen mit entsprechender Vorinformation und Abwägung der eigenen Interessen im Einklang mit denen eines Hundes, der einen ausgeprägten Sinn für Spurensuche/Nasenarbeit haben kann. Diese Instinkte kann man gut lenken, wenn man sich damit beschäftigt und Gassigänge zum Anlass für gezielte Erkundungen und Beschäftigung mit dem Hund machen will.

An dieser Stelle wollen wir „auf Spurensuche für Lena“ gehen nach Menschen, die, wie Lena, gern „on tour“ auf ausgedehnten Spaziergängen sind und sich über einen aktiven vierbeinigen Begleiter freuen, an dessen Seite man jedem angenehmen und unangenehmen Zwei- und Vierbeiner ohne Umwege begegnen darf.

 

Lena_Film.wmv
Windows Media Video-Format [4.1 MB]
Lena_Film.mp4
MP3-Audiodatei [2.0 MB]