Laura (4 Jahre, weiblich, kastriert)

Stand: 13.04.2019

Laura – lebte mit Hundefamilie in einem Erdloch

Laura und Hundefamilie oder Hunde, mit denen sie zusammen lebte, wurden bereits 2017 aus einem Erdloch gerettet. Eine Tierfreundin nahm sie bei sich auf und konnte zwei von ihnen in gute Hände abgeben. Dann stockte es und sie bat um Hilfe mit Aufnahme in der Tierstation. Dort lebt Laura nun seit ca. zwei Jahren. Ihre anfängliche Ängstlichkeit brachte sie nicht gleich zur Vorstellung.

Inzwischen ist Laura eine bezaubernde Hündin geworden. Immer noch schnell unterwürfig, ruhig und zurückhaltend zeigt sie oft Demutsgesten. Aber sie blüht auch regelrecht auf, wenn sie an die Leine genommen wird und ihr eine Hand gereicht wird. Dann legt sie genüsslich die Schnauze in diese ihr bekannte Hand.

Laura berührt Herzen mit ihren Gesten und Blicken. Wir denken, dass die ca. 4-jährige, nur mittelgroße Hündin mit 40 cm Schulterhöhe und 15 kg Gewicht nun vermittelt werden kann und dann endlich erleben darf, was es heißt, in einem weichen Hundebett zu liegen, eine gefüllte Futterschüssel „serviert“ zu bekommen und menschliche Zuwendung jeden Tag zu erfahren. Vier harte und entbehrungsreiche Jahre liegen hinter ihr. Doppelt bis dreimal so viele können noch auf sie warten. Es sollten dann aber goldene Jahre werden abseits von Erdhöhlen, Hundehütten, Staub, Kälte und Hitze - abseits vom Abseits.

Davon würde Laura sicher träumen, wenn sie den Unterschied zu ihrem bisherigen Leben kennen würde. So versuchen wir für sie, ihr diesen Traum näher zu bringen durch ihre Vorstellung.