Sorbas (verstorben im März 2012)

Hi, ich bin Sorbas,

 

auch wenn ich seit dem 19.03.2012 nicht mehr direkt bei meinen Lieben sein kann, so ist meine Seele immer noch bei ihnen.

Als Welpe, schüchtern und mit einer kahlen Backe, wollte mich so keiner spontan haben. Doch mein Frauchen hat sich in meine tollen großen dunklen Augen (mit Kajalumrandung) verliebt. Wir wurden ein Spitzenteam. Jahrelang passte ich am Strand auf Frauchen auf, dass sie auch ja wieder vom Surfen zu mir zurückkommt. Auf den langen Fahrten ins Ausland habe ich immer dafür gesorgt, dass Frauchen Pausen macht und sich kein Typ an sie ranmacht. Im Schnee haben wir gemeinsam getobt. Das Wohnmobil war meine geliebte Hütte in den Ferien. Es war immer was los und ich war immer dabei. Auch in meiner letzten Phase hat sie und mein Herrchen zu mir gehalten und alles darangesetzt, dass ich in Frieden einschlafen konnte.

 

Kritische Anmerkung von meinen lieben Menschen:

Es wurde uns nicht leicht gemacht, da der diensthabende Notarzt es nicht für nötig hielt, uns (schon fahrbereit mit einem inzwischen apathischen Hund) in unserer Not anzunehmen. Der AB sagte deutlich „nur in lebensbedrohlichen Notfällen“ und um 19.30 Uhr waren wir offensichtlich nicht mehr genehm als Notfall. Not ist eben nicht gleich Not!

Drei Stunden zuvor waren wir noch in der Klinik mit der Diagnose Blasenentzündung und mussten bald danach verzweifelt nach einer anderen Klinik suchen, die bereit war, unseren Sorbas abends zu behandeln. Mit der Diagnose eines geplatzten Milztumors mussten wir unseren für eine Operation zu geschwächten Sorbas nach dieser Odyssee gehen lassen.

 

Wir sind noch immer entsetzt. Es traf uns unerwartet und angesichts dieser Erfahrungen ist der Schmerz sehr groß.

 

Es bleibt die Erinnerung und die Dankbarkeit, dass wir mit so einem tollen Kerl (unser Bärchen) eine wunderbare Zeit verbringen durften.

 

„Sorbas, du warst der Letzte unseres alten fröhlichen „Vierbeiner-Trios“ und bist nun sicher auf leichten Pfoten mit Diego und Yatima wieder unterwegs“.

 

Frauchen und Herrchen mit Grieche Oschka, der dich vermisste.