Radar (verstorben im Mai 2011)

Mai 2011

 

Der Tag ist gekommen und alles war wie immer.

 

Der Tag ist gegangen und nichts war mehr wie zuvor.

(Der Verfasser ist mir unbekannt)

 

Radar hatte sich am ersten Tag in unser Herz geschmuggelt. Unser Kerlchen, wie wir ihn am liebsten nannten wenn wir über ihn sprachen, hatte einen beschwerlichen Anfang (http://www.inselhunde.de/radar.htm) und ein beschwerliches Ende. Er gab uns medizinische Rätsel auf und brachte selbst Tierärzte intensiv zum Grübeln. Dazwischen, das waren immerhin 12 sehr schöne Jahre, haben wir Lebenspower pur, erzieherische Herausforderung, schlawinerhafte Allüren, charmante Umgangsformen, kilometerlange Fitnessspaziergänge, schelmische Streiche, zärtliche Kuschelstunden und stets einen gutgelaunten Hund erlebt.

 

Radar, Du warst ein Glückshund, weil Du die Chance bekamst nach Deutschland zu kommen. Hier hattest Du das sichere Zuhause und die Geborgenheit die jedes Lebewesen braucht. In Athen wärst Du vermutlich schnell unter die Räder gekommen und hättest nicht 13 Jahre alt werden dürfen.

 

Radar, Du warst ein Wunderhund, weil wir uns immer wunderten welche gesundheitlichen Aufgaben wir mit Dir lösen konnten. Da war die Lähmung der Hinterhand, die wir mit Deinem enormen Lebenswillen gemeinsam gemeistert haben, sodass Du wieder durch den Garten springen konntest. Die schrecklich schlechten Leberwerte, die wir in den Normalbereich bekamen. Blasensteine pieksten Dich oft und Deine Nierenwerte beschäftigten uns längere Zeit. Letztendlich war es die kleine Blasen- und Darmschwäche die Dir im Alter vermehrt Beschwerden machte. Immer hast Du uns gezeigt wie lebenswert Dein Leben ist und hast uns im Alltag oft zum Lachen gebracht.

 

Radar, durch die viele Erlebnisse mit Dir hast Du viele Spuren hinterlassen. Du warst der Hüter von Haus, Hof und Garten und hast sogar die beiden allein stehenden Nachbarinnen mitbeschützen dürfen. Wir haben alle Urlaube gemeinsam verbracht und mit unserm Gartenagility hast Du viele begeistert. Wir werden augenzwinkernd schmunzeln wenn ein Auto mit Anhänger vorbei fährt. Karotten werden wir nur mit Gedanken an Dich essen können. Das Fallobst darf von nun an liegen bleiben und muss nicht sofort beseitigt werden. Jede verblühte Hibiskusblüte wird an Dich erinnern. Nicht nur uns, auch vielen Freunden wirst Du fehlen. Wir werden Dich für immer im Herzen behalten und wenn am Himmel eine Herzwolke zu sehen ist dann grinst Du zu uns herunter.

 

Γεια χαρά + Ευχαριστώ

Tschüß + Danke

Danke für Dein Vertrauen mein Schlawiner