Loucy (verstorben im November 2011)

Abschied von Loucy

 

Klein, still und ein Schatz: so präsentierte sich Loucy über viele Jahre, in der sie ihr Frauchen begleiten durfte. Loucy, das Hundchen, das grau und unscheinbar durchs Leben ging und das in Athen niemand haben wollte,  war fast überall dabei: im Alltag und auf Reisen. Sie vertrug sich mit den anderen Familien- und Gasthunden, sowie den Katzen. Jeder mochte Loucy und der Satz: „einen Hund wie Loucy wird man so schnell nimmer finden“ beweist, was Loucy ihrem Frauchen bedeutet hat.

 

Unser Verein ist besonders dankbar, da sich Loucys Frauchen sehr stark engagiert für die Tiere in Moldawien und dennoch auch Tiere aus Athen beherbergt, die es besonders schlecht hatten und lange Zeit keine Chance auf Vermittlung hatten. Dafür an dieser Stelle ein offizielles Dankeschön!

Ebenso herzlichenDank für die wunderbaren Jahre der Geborgenheit und der Freuden, die Loucy in der Familie genießen durfte.

 

Loucys Abschied war unvorhergesehen schnell und unwiderruflich angesichts der Diagnose. Dankbar, dass Loucy dieses Leben kennen lernen durfte und bis zu ihrem Ende wohl behütet und geliebt war, nehmen wir Abschied von dieser besonders lieben Hündin und wünschen Frau B. viel Kraft für Ihre Vereinsarbeit für die Tiere in Moldawien.

 

Die Tierfreunde Athen e.V.